Montag, 18. Juli 2011

datenverbindung und handyempfang bei der öbb!

also gut, dann nochmal! mein geschriebener beitrag ist gerade wegen meinem handy verschwunden...

heute schreibe ich mal über verbindungsprobleme im zug! im jahr 2011 sollte man eigentlich meinen, dass man, auf so einer wichtigen strecke wie der westbahnstrecke, durchgehend empfang haben sollte! sollte!

in wirklich ist es derzeit so, dass allein das laden von zwei seiten, die ich aufrufen musste um diesen beitrag zu schreiben, ca acht minuten gedauert hat! wobei die erste seite mit 5-6 minuten wesentlich länger gedauert hat als die zweite!

warum ist das also so? ist der empfang jetzt wirklich so schlecht? eigentlich nicht! ich habe eigentlich durchgehend empfang, nur in den tunneln ist meistens kein empfang! telefonieren ist dabei auch gar nicht das problem! das hauptproblem liegt in der datenverbindung!

mein handy, und da bin ich sicher nicht alleine, versucht automatisch die beste übertragungsrate zu bekommen! da gibt es "g", "e" und "3g"! nun ist es so, dass bei einem wechsel von einer art auf die andere die datenübertragung auch kurz unterbrochen ist und das handy wartet, bis die neue verbindung hergestellt ist! da die öbb auf der westbahn mit bis zu 200kmh fährt, wechselt man sehr oft und sehr schnell die verbindungsstärke! alleine in 5 minuten hatte mein handy gerade 9 mal eine andere verbindungsart!

ich weiß zwar nicht ob ich das jetzt technisch richtig erklärt habe, so kommt es mir einfach vor!

würde mich hier über kommentare besonders freuen! wie geht es euch mit dem problem? die öbb als auch die neue westbahn haben ja schon wlan für ihre züge angekündigt! bin mal gespannt ob es dann besser wird!

Kommentare:

  1. sei froh. zwischen Tirol und Vorarlberg ist meistens nichtmal telefoneiren möglich. Egal mit welchem netz. Das ist jammern auf hohem niveau ;-)

    AntwortenLöschen
  2. ich glaube dass die waggons der öbb nach aussen "abgeschirmt" sind und dadurch der empfang schlechter ist....

    AntwortenLöschen
  3. Bei den ÖBB beschäftigt man sich meines Wissens schon seit einiger Zeit damit, WLAN in die Züge zu bringen (soweit ich mich erinnere, wurde da beim Railjet auch schon was vorbereitet). Nur haben wir halt viele Tunnels, was das ganze eben nicht so einfach macht. Sat-Verbindung scheidet aus, und durchgehende UMTS-Verbindung gibt's von keinem Netzbetreiber, nur A1 hat überhaupt ein Netz in zumindest manchen Tunnels.
    Die niederländische oder schwedische Bahn tut sich da naturgemäß weit leichter.

    AntwortenLöschen